Dasypeltis - Epicrates - Pituophis - Terrarien - Luzi - MC Visser Clan -

Home - Links - Forum - Winschis 

 
 

 

 

 

 

Dasypelten-Terrarium

Epicrates-Terrarium

Pituophis-Terrarium

 

 

 

 

 

Terrarien

Dasypelten Terrarium

Technik

Das Terrarium für unsere Dasypelten ist ein Hochterrarium mit den Massen 600x750x1400 mm. Es ist aus weissen, beschichteten Spanplatten und der Boden aus einer Phenolharzplatte. Die Front hat keine Schiebetüren, sondern besteht aus einer Flügeltüre aus Glas.
Unter dem Terrarium ist ein Unterbauschrank 600x750x500 mm. ebenfalls aus weissen, beschichteten Spanplatten.

Um die Temperatur zu erreichen wurde am Boden eine Heizmatte (30W) und oben ein Spot (60W) der mit einem Gitterkorb gesichert ist.
Für die Beleuchtung sind zwei 14 Watt Leuchten eingebaut.

Für die Luftfeuchtigkeit zu erhalten reichen ein bis zwei mal sprühen in der Woche.

Einrichtung

Das Terrarium hat eine Rückwand mit vielen Etagen, die die ganze Höhe des Terrarium ausnutzt. Als Bodengrund verwenden wir eine Art Schieferkies, das hauptsächlich für Aquarien genutzt wird. Der Bodengrund verklumpt also nicht, wenn es nass wird. Ausserdem handelt es sich natürlich nicht um scharfkantiges Kies.

Die Einrichtung ist somit ganz auf Klettern ausgerichtet. Diverse Rebhölzer, Lianen und Trockengebüsche erleichtern den Daspelten den Aufstieg in luftige Höhe. Kleine Verstecke, wie Kokusnüsse und Korkröhren sind auf fast jeder Etage vorhanden, damit guten Kletterer die Möglichkeit haben sich zu verkriechen. Für die Futtereier haben wir einerseits Nester von Webervögel überkommen, die an den Lianen festgeklebt sind, und andererseits hat uns eine gute Kollegin aus ihren Ferien in Slowenien Vogelnester gebracht, welche wir am Boden plaziert haben. Wir verteilen die Eier überall, doch am liebsten "jagen" Dasypelten ihre Eier in der Höhe. Wassernapf ist natürlich auch vorhanden, da unsere Dasypelten von Wasser nicht viel halten, Badetechnisch gesehen, reicht ein kleines Wasserbecken.

Da für Dasypelten kein Durchganz zu eng ist, ist besonders gut darauf zu achten, dass jede Art von Schlupfmöglichekeit z.B. in die Rückwand oder bei den Schiebetüren vermieden wird!

   

 
       
Alle Texte und Bilder © 2010 The Winschis