Dasypeltis - Epicrates - Pituophis - Terrarien - Luzi - MC Visser Clan -

Home - Links - Forum - Winschis

 
 

 

 

 

 

Dasypelten-Terrarium

Epicrates-Terrarium

Pituophis-Terrarium

 

 

 

 

 

Terrarien 

Epicrates-Terrarium

Technik

Das Epicrates Terrarium hat die Massen 2000x750x1400 mm. und ist komplett zerlegbar. Rückwand, Seitenteile und Deckel sind aus weissen beschichteten Spanplatten, im unteren Bereich sind sie mit Glas abgedeckt, wegen der hohen LF die wir für diese Tiere benötigen. In der Front haben wir zwei Schiebetüren aus ESG (Einscheiben-Sicherheitsglas). Unter dem Terrarium sind Unterbauschränke gemacht worden, die 2000x750x500 mm. gross sind.

Für die Temperatur sind eine Heizmatte (40W) am Boden installiert und an der Decke auf beiden Seiten jeweils ein Spot, einmal mit 150W und einmal mit 100W, die natürlich mit einem Gitterkorb abgesichert sind. Für das Licht sorgen 4 Savelight Pro T5 Leuchten mit jeweils 14W.

Die hohe Luftfeuchtigkeit erreichen wir, indem wir alle zwei Tage grosszügig sprühen. Ausserdem steht den Epicrates ein Spaghnum-Becken zur Verfügung, das zusätzlich Feuchtigkeit abgibt.

Einrichtung

Da das Terrarium komplett zerlegbar ist, ist nur die Rückseite mit einer Rückwand ausgestattet. Diese hat aber grosszüge Ablagen, so das die Epicrates doch ein bisschen in die Höhe gehen können - auch wenn sie sich dabei nicht sehr geschickt anstellen.
Als Bodengrund verwenden wir PH-Neutrale Erde und Pinienrinden, da sich unsere Tiere gerne mal verbudeln, darf diese auch etwas dicker ausfallen.

Eine riesige Korkröhre, Steinverstecke und Kunstpflanzen bieten den nötigen Unterschlupf für unsere Boas. Ein Versuch mit Lebenpflanzen haben wir bisher noch nicht gewagt. Aber dennoch möchten wir in Zukunft unsere Terrarien mit echten Pflanzen bestücken, schon alleine für die LF ist es eine Wohltat. Stabile und grosse Äste, die auch das Gewicht der Boas vertragen, haben wir ebenfalls plaziert. Ein Wasserbecken das zum Baden geeignet ist, darf ebenfalls nicht fehlen.

 

 

   

 
       
Alle Texte und Bilder © 2010 The Winschis